Skulptur und Plastik

Plastik aus Bronze > Toez <
von Heinz Goll * 1934 - 1999

Sein wohl bekanntestes Werk in der Kärntner Heimat ist das nur etwa 60 cm kleine "Wörthersee-Mandl" aus Bronze, im Brunnen in der Kramergasse in Klagenfurt;

Hier Text eingebeBiographie: Heinz Goll (* 31. August 1934 in Klagenfurt; † 27. Jänner 1999 in Sibaté/Cundinamarca nahe Bogotá) war ein überwiegend in Kolumbien aktiver österreichischer Bildhauer, Grafiker und Maler. Autodidakt.

Sein Leben lang blieb Golls Hauptthema die Darstellung des Menschen mit seinen Existenzfragen, wobei ihm im Laufe der Zeit die Konfrontation mit der sozialen und gesellschaftskritischen Seite der Kunst zusehends wesentlicher wurde, so dass man seine stark individualistisch geprägten Schöpfungen bei all deren Nähe zum Kunstgewerbe auch als Protest eines Künstlers gegen eine als bedrohlich empfundene Technisierung und Überzivilisierung der Welt zu begreifen vermag .


Plastik aus Steinzeug > Frauen-Torso <
von Liese Balic * 1948

Das verwendete Material Wienerberger Steinzeugmasse, ist gröbkörnig und wirklich sehr natürlich. Die Robustheit entsteht im Band bei 1200° C,

Biographie:

1980 - 1984 Studium Keramik und Bildhauerei in Wien. 1884 - 1990 Lehrtätigkeit in der Wiener Kunstschule - Keramik seit 1985 eigenes Atelier in Gr. Wiesendorf Niederösterreich

Die Schönheit, Sinnlichkeit und Stärke der Frau inspiriert mich und sind für mich Inbegriff von Lebenslust und Lebensfreude! Meine Skulpturen stellen im wahrsten Sinne des Wortes ein Gegengewicht zu dem Frauenideal, das die Frauen gerne zerbrechlich und hilflos zeigt, da. Sie signalisieren Kraft, Erdverbundenheit und Lebenslust.

.